Gewinner des Posterwettbewerbs

Gewinnerin des 1. Platzes: Marion Wiebel
Gewinner des 2. Platzes: Georgios Kolliarakis
Gewinner des 3. Platzes: Dirk Rogel
(v.l.n.r) Prof. Sabina Jeschke, Georgios Kolliarakis, Marion Wiebel, Dirk Rogel, Prof. Eva-Maria Jakobs

Impressionen der Postersession

Call for Posters

Neben ausgewählten Keynotes und Fachvorträgen bietet die Konferenz eine Ausstellung heraus-ragender Poster zum Thema Ungewissheit. Nachwuchswissenschaftler/innen sind aufgerufen, die Bedeutung von Ungewissheit aus der Perspektive ihres wissenschaftlichen Fachgebietes darzustellen.

Bewerbung

Nachwuchswissenschaftler/innen können ein digitales Poster im JPEG-Format (mind. 200 dpi) mit max. einer Seite erklärendem Begleitmaterial in deutscher Sprache bis zum 16. September 2011 per E-Mail einreichen. Das Poster muss die Bedeutung von Ungewissheit im Rahmen eines spezifischen Forschungsfeldes auf kreative und für Fachfremde verständliche Weise skizzieren. Den Posterdruck in Din A1 übernimmt die Konferenzorganisation.

Poster-Prämierung

Die Auswahl der drei besten Konferenzposter erfolgt durch ein Gremium der Konferenzteilnehmer/innen.

1. Platz: 1.500 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“

2. Platz: 1.000 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“

3. Platz: 500 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“

Gewinner des Posterwettbewerbs

Gewinnerin des 1. Platzes: Marion Wiebel
Gewinner des 2. Platzes: Georgios Kolliarakis
Gewinner des 3. Platzes: Dirk Rogel
(v.l.n.r) Prof. Sabina Jeschke, Georgios Kolliarakis, Marion Wiebel, Dirk Rogel, Prof. Eva-Maria Jakobs

Impressionen der Postersession

Call for Posters

Neben ausgewählten Keynotes und Fachvorträgen bietet die Konferenz eine Ausstellung heraus-ragender Poster zum Thema Ungewissheit. Nachwuchswissenschaftler/innen sind aufgerufen, die Bedeutung von Ungewissheit aus der Perspektive ihres wissenschaftlichen Fachgebietes darzustellen.

Bewerbung

Nachwuchswissenschaftler/innen können ein digitales Poster im JPEG-Format (mind. 200 dpi) mit max. einer Seite erklärendem Begleitmaterial in deutscher Sprache bis zum 16. September 2011 per E-Mail einreichen. Das Poster muss die Bedeutung von Ungewissheit im Rahmen eines spezifischen Forschungsfeldes auf kreative und für Fachfremde verständliche Weise skizzieren. Den Posterdruck in Din A1 übernimmt die Konferenzorganisation.

Poster-Prämierung

Die Auswahl der drei besten Konferenzposter erfolgt durch ein Gremium der Konferenzteilnehmer/innen.

1. Platz: 1.500 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“

2. Platz: 1.000 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“

3. Platz: 500 Euro + Veröffentlichung eines Artikels im Springer-Band „Exploring Uncertainty“